• call: 034954-31637
  • Mo - Fr 9-15 Uhr

Baltikum Vorprogramm Litauen mit kurischer Nehrung - 5 Tage

22.05. - 27.05.2018
Chili Reisen
5 Tage ab 550,–
Buchungscode: 2018-05-22A: Vorprogramm Baltikum mit kurischer Nehrung

Zur Buchung >>>

Auf geht’s nach Litauen. Die grüne Hauptstadt Vilnius lockt mit prachtvollen Gebäuden, einer Vielzahl von Kirchen und Museen, gotischer und barocker Architektur und vielen netten Cafes und Restaurants. Malerisch in einer Seenplatte gelegen, erwartet uns die Wasserburg Trakai, der Stolz der Litauer. In Kaunas bestaunen wir den „weißen Schwan“ - das Rathaus und bummeln durch die belebten Gassen. In Kaipeda statten wir dem Ännchen von Tharau einen Besuch ab. Höhepunkt ist sicher die Kurische Nehrung mit ihren herrlichen Stränden, guten Fischlokalen, tollen Radwegen und nicht zu vergessen, das Thomas Mann Haus. Über den Berg der Kreuze und das Barockschloss Rundala erreichen wir denn Riga und treffen auf unseren weiteren Mitreisenden.

 

 

1. Tag: Di., Flug Frankfurt - Vilnius

Wir beginnen unsere Reise in Berlin (andere Abflughäfen auf Anfrage) und fliegen nach Vilnius. Bereits im Anflug erleben wir einen fantastischen Blick auf eine der schönsten Landschaften Europas – die Kurische Nehrung. Wir werden voraussichtlich am frühen Abend in Vilnius landen und es besteht noch die Möglichkeit einen ersten Eindruck von der Schönheit der Stadt der Kirchen zu gewinnen. 

 

2. Tag: Mi., Vilnius

Am Vormittag entdecken wir gemeinsam mit unserer lokalen Reiseleitung die Altstadt von Vilnius. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie die alte Burg mit dem Gedeminasturm. Nicht umsonst erhielt die Stadt den Beinamen „Rom des Baltikums“. Neben den Gotteshäusern sind auch unbedingt die Universitätsbibliothek und die unabhängige Künstlerrepublik „Utzopis“ einen Besuch wert. Auch das neue Nationalmuseum im wieder aufgebauten Fürstenschloss ist sehr interessant. (F)

 

3. Tag: Do., Vilnius - Trakai - Kaunas

Wir verlassen Litauens Hauptstadt am Morgen und fahren in die ca. 80 km entfernt gelegene ehemalige Hauptstadt, Wasserburg und heutigem Wahrzeichen von Litauen - Trakai. Vorher besuchen wir noch die beeindruckende Peter und Paul Barockkirche. Von außen unscheinbar, aber innen erwarten und meisterhafte Stuckarbeiten. In Trakai haben wir genügend Zeit, die malerisch in einem See gelegene Burg zu besichtigen, bevor wir unsere Fahrt nach Kaunas fortsetzen. Kaunas war in den 20ern und 30ern sogar provisorische Hauptstadt Litauens. In Kaunas steht der berühmte „weiße Schwan“, das Rathaus aus dem 16. Jh., welches eher den Anschein einer Kirche erweckt. Ein Museum der besonderen Art ist das weltweit einzige Teufelsmuseum. Alternativ kann man sich auch auf der anderen Flussseite mit dem Funikular den Berg hinauf fahren lassen und von dort die Aussicht auf die etwa 100.000 Einwohner zählende Stadt genießen. Hier wohnen wir sehr zentral und können die nette Stadt prima zu Fuß erkunden. (F) 


4. Tag: Fr., Kaunas - Klaipeda – Nida

Wir verabschieden uns von Kaunas und fahren auf Landstraßen durch das herrliche Memelland in die gleichnamige Hafenstadt mit heutigen Namen Klaipeda. Unterwegs halten wir immer wieder bei alten Schlössern und Burgen und genießen die weite Sicht über die Memel. Am Nachmittag haben wir ausreichend Zeit, um das historische Stadtzentrum von Klaipeda zu erkunden. Im Anschluss setzen wir mit der Fähre auf die Kurische Nehrung über. Die Überfahrt geht schnell, da die Nehrung bis auf wenige 100 m ans Festland heranragt. Von hier sind es ca. 50 km mit dem Bus bis zu unserem Hotel in Nida. Wenn es unsere Zeit erlaubt machen wir noch auf halbem Weg einen Stopp am Hexenberg, wo wir auf einem Rundgang die vielen zur Schau gestellten Holzfiguren bewundern können.(F) 


5. Tag: Sa., Kurische Nehrung

Dieser Tag dient ganz der Entspannung. Genießen Sie die traumhafte Landschaft! Erwandern Sie eine der größten Dünen Europas, nehmen Sie ein erfrischendes Bad in der Ostsee oder besuchen Sie das „Thomas-Mann-Haus“, der einige Sommer in diesem Idyll verbrachte und sich von der beeindruckenden Umgebung inspirieren ließ. Sie können auch ein Fahrrad ausleihen und die Insel erkunden. An der Hafenpromenade in Nida kann man entspannt bummeln und immer wieder neue bunte Holzhäuser bestaunen, Souvenirs ergattern und Räucherfisch probieren. (F) 

 

6. Tag: Do., Nida - Berg der Kreuze - Rundale – Riga

Auf der längsten Etappe in Litauen ist unser erstes Ziel der „Berg der Kreuze“. Dieser Ort strahlt etwas aus, was sich in Worten und Bildern nicht beschreiben lässt, auch Papst Johannes Paul II besuchte diese Pilgerstätte. Nach Überqueren der Grenze ist das Barockschloss Rundale unser Auftakt in Lettland. Wir haben genügend Zeit das Schloss, das 1767 fertiggestellt wurde, bei einer Führung von innen zu besichtigen und auch in den frisch wieder hergerichteten Gärten zu verweilen. Abends erreichen wir die Metropole des Baltikums, Riga und treffen auf die anderen Teilnehmer, die nur die Lettland und Estland Rundreise machen. (F) 

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2017 Freizeit-Clubs-Reisen