• call: 034954-31637
  • Mo - Fr 9-15 Uhr

Singlereise Nepal, Kathmandu mit Kultur und Wandern - 21 Tage

07.10. - 27.10.2017
Chili Reisen
21 Tage ab 2650,–
Buchungscode: 2017-10-07A::Nepal

Zur Buchung >>>

Natur, Kultur und Trekking am Himalaya für Singles und Alleinreisende  Wir erleben gemeinsam die - Die Königsstädte Patan und Bhaktapur - Kathmandu und seine beeindruckenden Tempel - Wildlife-Safari im Chitwan Nationalpark - Trekking am Annapurna-Massiv - Atemberaubender Ausblick auf schneebedeckte Berge - Daal bhaat satt Eine Reise nach Nepal lebt von der Vielseitigkeit des Landes: idyllische Dörfer, uralte Königsstädte, Tempel und Paläste, Handwerkskunst, freundliche Einwohner, wilde Tiere im Dschungel, herrliche Seen und grandiose Aussichten auf die schneebedeckten Berge des Himalaya. Ein besonderes Erlebnis ist die Wanderung in die Bergwelt des Annapurna Massivs, eine der berühmtesten Trekking Regionen der Welt. Unvergleichliche Panoramen mit schneebedeckte Gipfeln, idyllischen Dörfern und die für die Region typische Teehaus-Kultur erwarten uns. Es handelt sich um leichte bzw. mittelschwere Wanderungen von je ca. 4 bis 6 Std Wanderzeit.

 

1. Tag: Flug Berlin - Kathmandu Von Berlin fliegen wir nach Kathmandu, die Hauptstadt Nepals.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu (1.400 m) Im Laufe des Tages erreichen wir die Stadt auf 1.400 m Höhe. Wir starten am Nachmittag gleich mit einem ersten Rundgang.

3. Tag: Kathmandu Unzählige Tempel und Klöster und der belebte Durbar Square warten auf unseren Besuch wie z. B. der Tempel Pashupatinat, Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort, der Stupa Boudnath oder der buddhistische Tempel Swayambhunath. (F)

4. Tag: Kathmandu - Patan - Dhulikhel (1.524 m) Heute besuchen wir die inzwischen mit Kathmandu verschmolzene ehemalige Königsstadt Patan, früher Lalitpur genannt. Die zahlreichen glanzvollen und prächtigen Tempel werden uns mit ihrem Zauber begeistern, der Ort gilt als Wiege der Kunst und Zentrum der Newar-Architektur. Das bekannteste Bauwerk der Stadt ist das als Goldener Tempel bekannte Kva Bahal Kloster. Die Altstadt von Dhulikhel ist bekannt für Bauwerke im typischen Stil der Nevar. (F)

5. Tag: Trekking Namobuddha (1.607 m) Von Dhulikhel aus wandern wir etwa 2 bis 3 Stunden bis zum buddhistischen Wallfahrtsort Namobuddha. Hier steht der berühmte Stupa auf einem Hügel umringt von Klöstern. Er ist eines der wichtigsten buddhistischen Pilgerziele und Heiligtümer in Nepal. (F)

6. Tag: Dhulikhel - Bhaktapur (1.329 m) In Bhaktapur fühlen wir uns ins Mittelalter zurückversetzt und erkunden die märchenhafte Altstadt. Offiziell ist das gesamte Zentrum als Fußgängerzone ausgewiesen. Die kleine aber immerhin drittgrößte Stadt Nepals versprüht eine ganz besondere Atmosphäre und gehört mit ihren zahlreichen Tempeln zum UNESCO-Weltkulturerbe. (F)

7. Tag: Bhaktapur - Chitwan Nationalpark (ca. 250 m) Unsere Fahrt durch das Bergland Nepals mit vielen kleinen Dörfern bringt hinab ins Terai-Tiefland und in den Chitwan Nationalpark. Chitwan, das „Herz des Dschungels“, ist ein subtropischer Wald mit 70% Teakholzbäumen, durchzogen von Mooren, Sümpfen und Seen im Süden Nepals. (FA)

8. Tag: Chitwan Nationalpark Einen ganzen Tag lang begeben wir uns auf die Pirsch um den Urwald zu erkunden, Panzernashörner und Krokodile zu beobachten. Am Abend erwartet uns das Kulturprogramm des Tharu-Dorfes mit einem traditionellen Tanz. (FMA)

9. Tag: Chitwan Nationalpark - Bandipur (1.030 m) Vom Chitwan Nationalpark fahren wir nach Bandipur. Unterwegs machen wir eine Rafting Tour, die nicht nur für Wasserratten ein tolles und unvergessliches Erlebnis sein wird. Die Abgeschiedenheit von Bandipur hat sich als Rettung für die typische Newari-Architektur erwiesen, die sonst mit Sicherheit modernen Bauweisen zum Opfer gefallen wäre. (F)

10. Tag: Bandipur - Naudanda (1.450 m) Die heutige Etappe führt uns in das kleine Bergdorf Naudanda. Etwas abgelegen aber mit fantastischem Ausblick auf die Himalaya Bergkette liegt unsere Lodge auf einem Bergrücken. (F)

11. Tag: Naudanda Genieße einen freien Tag in der Lodge. Wir können eine kleine oder auch größere Wanderung in die Umgebung unternehmen. (F)

12. Tag: Trekking Naudanda - Sarangkot - Pokhara (820 m) Von unserer Lodge aus starten wir zu einer Wanderung nach Sarangkot, von wo aus wir eine herrliche Aussicht über Pokhara haben. Dann geht es immer bergab hinunter durch die einmalige Landschaft nach Pokhara, die Stadt der Seen. Das Tal von Pokhara gilt als eines der schönsten Nepals. Pokhara ist gleichzeitig der Ausgangspunkt für unser Trekking. (F)

13. Tag: Pokhara - Trekking - Ulleri (1.960 m) Früh am Morgen starten wir unsere Wanderung in die Bergwelt des Annapurna-Massivs. Neben unvergleichlichen Panoramen lernen wir pittoreske Bergdörfer und die für die Region typische Teehaus-Kultur kennen. Bäche, Wasserfälle, tropische Vegetation und grüne Reisterrassen säumen unseren Weg. Der erste Abschnitt führt uns sehr steile ca. 3.000 Steinstufen hinauf nach Ulleri, ein Dorf der Magar auf ca. 2.000 m Höhe. (F)

14. Tag: Ulleri - Ghorapani (2.860 m) Von Ulleri geht es auf eine ausgiebige Wanderung weiter bergauf nach Ghorapani. Eine Zeit lang folgen wir einem Fluss bevor der Weg über eine Steintreppe vorbei an verschiedenen Teehäusern führt. Weiter oben wird sich uns der erste spektakuläre Blick auf Annapurna Süd bieten. Weiter geht es durch Rhododendron-Wälder entlang dichter Vegetation und moosbewachsener Bäume bis zum heutigen Ziel. (F)

15. Tag: Ghorapani - Tadapani (2.630 m) Am Aussichtsgipfel Poon Hill (3.200 m) erwartet uns ein spektakulärer Sonnenaufgang und atemberaubender Blick auf scheinbar unzählige schneebedeckte Gipfel des Himalaya, allen voran Mt. Dhaulagiri (8.167 m), Tukuche Peak (6.929 m) und Annapurna I (8.091 m) mit all ihren Schwesterbergen. Dann geht es bergab durch dichten Wald, vorbei an malerischen Wasserfällen und Rhododendren. Wir überqueren den Deurali Hill und wandern durch subtropische Wälder nach Tadapani. (F)

16. Tag: Tadapani - Ghandruk (1.940 m) Heute wandern wir in leichtem Abstieg durch dichten Eichenwald, durchsetzt mit Rhododendren und Tannen nach Ghandruk. Von hier aus haben wir noch einmal einen herrlichen Blick auf die Gipfel von Annapurna und Machhapuchhare. (F)

17. Tag: Ghandruk - Pokhara (820 m) In ca. 4 Stunden wandern wir zurück nach Birethanti und fahren dann in das uns bereits bekannte Pokhara. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Das Pokhara-Tal wird auch als "Magisches Land" oder "Traumland" bezeichnet. (F)

18. Tag: Pokhara Der Freedom Stupa ist ein wunderschöner weißer Stupa und eines der meistfotografierten Bergmotive Nepals. Von dort aus hat man einen traumhaften Blick über ganz Pokhara und Umgebung und bei aufgehender Sonne zeigen sich die Eisriesen des Annapurna-Massivs. (F)

19. Tag: Flug Pokhara - Kathmandu Heute fliegen wir von Pokhara zurück nach Kathmandu. Der Tag steht zur freien Verfügung.

20. Tag: Flug Kathmandu – Frankfurt Heute nehmen wir Abschied von Nepal und fliegen mit vielen Erinnerungen zurück . (F)

21. Tag: Ankunft in Frankfurt Heute erreichen wir Frankfurt und eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende. (F)

F = Frühstück - M = Mittagessen - A = Abendessen

Wichtige Hinweise:

Es handelt sich um leichte bzw. mittelschwere Wanderungen von je ca. 4 bis 6 Std. Wanderzeit. Durchschnittliche Kondition und Freude an der Natur sind Voraussetzung

Kurzfristige Änderungen der Wanderungen sind in Anhängigkeit der Wetterlage vorbehalten.  

Einreisebestimmungen und Impfungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, Visum für Nepal (wird bei Einreise erteilt); Impfempfehlungen: Tetanus, Polio, Diphtherie, Typhus, Hepatitis

Termin und Preise p. P. im DZ: 07.10. – 27.10.2017 2.650 € Einzelzimmerzuschlag 285 € (nicht möglich beim Trekking)

Teilnehmerzahl: min. 12, max. 18 Änderungen vorbehalten

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2017 Freizeit-Clubs-Reisen